Ausbruch, Urlaub und neue Wörter
   
Start
Fehler
  • XML Parsing Error at 1:1308. Error 9: Invalid character
PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Henrik   
Mittwoch, den 13. Mai 2009 um 07:32 Uhr
Jetzt kann mich nichts mehr aufhalten! Die Leute von "Prison Break" sind blutige Anfänger im Gegensatz zu mir! Heute morgen bin ich aus eigener Kraft und ohne Hilfsmittel aus meinem Kinderbettchen ausgebrochen! D.h. zu Bruch gegangen ist eigentlich nichts; ich bin einfach über das Gitter geklettert! Da müssen sich meine Eltern schon was Besseres einfallen lassen, um mich aufzuhalten! So ein winziges Gitterchen reicht da nicht mehr aus.

Was gibt es sonst Neues?! Ich war mit meinen Großeltern für 10 Tage in Büsum an er Nordsee. Da habe ich so viele neue Eindrücke gesammelt, dass ich hier nur ein paar nennen kann, da sonst zu viel Speicherplatz verbraucht wird...
- Ich habe zum ersten Mal in meinem Leben das Meer gesehen. Natürlich in Verbindung mit meiner ersten Deichbesteigung, meiner ersten Wattwanderung, meinem ersten Strandbesuch und ich habe das erste Mal ein großes Schiff in einen Hafen rückwärts einparken sehen (das Schiff hat ganz laut gehupt - viele Male)!
- Ich bin zum ersten Mal in meinem Leben schwimmen gewesen (im Wellen-Erlebnis-Bad in Büsum). In dem Schwimmbad gab es eine riesengroße Badewanne und mehrere kleine, die aber allesamt auch noch größer waren als unsere zu Hause.
- Ich habe zum ersten Mal Krabbenkutter gesehen.
- Und - natürlich - war ich zum ersten Mal eine längere Zeit von meinen Eltern getrennt!
Alles in allem hat es richtig Spaß gemacht und wenn es möglich ist, mache ich gerne wieder mit Oma und Opa Urlaub!

Inzwischen kann ich schon ganz viele Wörter. Auch wenn ich den Unterschied zwischen Flugzeug und Raumschiff noch nicht ganz kenne - das sind alles "Hubschrauber" für mich - so weiß ich doch, dass da oben Worf und Data und Picard auf mich aufpassen.

Mein derzeitiges Lieblingswort ist "Liebe belle"! Genauso spreche ich es aus.

Seit gestern versuchen meine Eltern mich zu entschnullern. Bislang klappt das auch ganz hervorragend. Den gestrigen Tag bin ich ganz ohne Schnuller ausgekommen. Nur abends zum Einschlafen war einer dringend notwendig. Aber im Großen und Ganzen ist das doch schon ein guter Start gewesen, oder?

Natürlich gibt es auch eine Menge Bilder von meinem Urlaub an der Küste. Allerdings haben meine Eltern im Moment einiges zu tun, sodass diese erst in ein paar Tagen dazu kommen werden. Ich lasse es Euch natürlich dann sofort wissen, wenn es auch aus anderen Bereichen wieder Neuigkeiten zu berichten gibt.

Bis dann,
Euer Henrik
Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 13. Mai 2009 um 16:59 Uhr